Brustuntersuchung

Brustuntersuchung

Tastuntersuchung beim Frauenarzt

Im Rahmen der Krebsvorsorge wird regelmäßig die Brust untersucht. Das ist ein wichtiger Teil der Untersuchung: Schließlich ist Brustkrebs heute die häufigste Krebserkrankung der Frau. Mittlerweile ist jede Zehnte davon betroffen. Durch Früherkennung sind die Heilungschancen wesentlich höher.

Regelmäßige Selbstuntersuchung

Am Zyklusbeginn bzw. in der ersten Zyklushälfte können Sie die Brust am besten abtasten. Dieser Zeitpunkt ist hormonbedingt gut geeignet und die Brust ist nicht so druckempfindlich.

Die Abtastung kann unter der Dusche oder in der Badewanne durchgeführt werden. Es ist dabei besonders auf Knoten oder Verhärtungen der Brust oder Achselhöhle zu achten.
Bei der Betrachtung vor dem Spiegel sollten Sie auf mögliche neu aufgetretenen Größenunterschiede, Rötungen, Schuppungen, Einziehungen oder auffällig grobporige Haut achten.

Ich erkläre Ihnen gerne die wichtigen Schritte der Selbstuntersuchung. In meiner Praxis erhalten Sie darüber hinaus auch Infobroschüren mit exakten Anleitungen dazu.

Mammographie

Die Mammographie ist eine wichtige Untersuchung im Rahmen der Brustkrebsfrüherkennung. Sie wird nach Indikation oder als Screeninguntersuchung durchgeführt. Keine Angst vor der Strahlenbelastung – sie wird möglichst gering gehalten. Die Untersuchung ist schmerzfrei, als unangenehm wird gelegentlich die Kompression der Brust empfunden. Durch den Druck kann keinesfalls Krebs ausgelöst werden!

Dr. med. Michael Merkle, Gynäkologie und Geburtshilfe
Logo Dr. med. Michael Merkle, Gynäkologie und Geburtshilfe Kirchenstraße 7, 82194 Gröbenzell Deutschland Work Work+49 8142 8088 Fax
Logo von Atikon Atikon Kornstraße 15 4060 Leonding Österreich Work Work+43 732 611266 0 Fax+43 732 611266 20
design by atikon.com
Datenschutz